Das war 2019 bei uns los

Datum Uhrzeit Veranstaltung Ort
08.01.201818.00 Vorstands-, Aktiven und Interessierten Sitzung Restaurant Prinzenquelle, Schanzenstr. 99
13.01.201911.00 Neujahresempfang Grimm's Bistro: Gebäude der VHS Kassel, Wilhelmshöher Allee 19a
22.01.201918.00 Vorbereitungstreffen Europäische Bürgerbegegnung 2020 Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstr. 3
08.02.201919.30 Blüte und Zerfall des kulturellen Zusammenlebens von Christen, Juden und Muslimen in Südspanien Hörsaal der Ing-Schule, Willi Alle 71-73, Eingang C
12.02.201919.00 ! Vorbereitungstreffen Europäische Bürgerbegegnung 2020 Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstr. 3
12.02.201918.15 Herausforderungen für Europa in einer unbequemen Welt mit Sigmar Gabriel (MdB) Hörsaal 1 des Campus Centers (Moritzstraße 18
13.02.2019 19.00 Europa ohne Amerika? Transatlantische Beziehungen in der Ära Trump: Vortrag und Diskussion mit Jan Techau, Politikwissenschaftler, German Marshall Fund Ev. Forum, Lutherplatz
14.02.201918.002. Stammtisch der JEF-Kassel Café Lange
17.02.201911.04Studienfahrt ins Deutsche Polen-Institut in Darmstadt 2019Bf. Wilhelmshöhe
26.02.201918.00 Vorstands-, Aktiven- und Interessierten Sitzung Restaurant „Prinzenquelle“, Schanzenstraße 99
27.02.201919.00 Europäische Union und China - Zwei verschiedene politische Systeme - Welches Modell ist wirtschaftlich erfolgreicher? Vortrag und Diskussion mit Brigitte Zypries, Bundesministerin a.D. Ev. Forum, Lutherplatz
01.03.201918:30 Gerhard Gnauck liest: Polen verstehen Buchhandlung Mander, Schützeberger Str. 29 in Wolfhagen
06.03.20199.00 Vorbereitungstreffen für Europawahlpartys in Kasseler Stadtteilen Breitscheidstr. 51, 34119 Kassel
07.03.201918.00 Diskussion über die Zukunft Europas mit Teilnehmern der Konrad-Adenauer-Stiftung und Krystyna Götz, Prof. Hermann Heußner Hotel Schweizer Hof, Wilhelmshöher Allee 288
12.03.201918.30 Organisationsteam der Europäischen Bürgerbegegnung 2020 Stadtteilzentrum Vorderer Westen
14.03.201918.00 Europa Machen - Wählen gehen! Ideen-Werkstatt und Netzwerktreffen Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstraße 3, 34119 Kassel

Europa. Das nächste Kapitel

Wann: 7. März 2019 18.00 - 20.15 Uhr

Wo: Hotel Schweizer Hof, Wilhelmshöher Allee 288, 34131 Kassel
 

Diese Veranstaltung, die wir gemeinsam mit der Europa-Union Kassel vorbereitet haben, zählt zu den bundesweiten Europadialogen der Konrad-Adenauer-Stiftung
 

Programm

18.00 Uhr Einführung und Begrüßung:

Informieren, Meinung bilden, mitgestalten, miteinander im Gespräch sein, Dr. Thomas Ehlen

Professor Dr. Hermann K. Heußner, Vorsitzender der Europa-Union Kassel

 

18.45 Uhr Europa. Das nächste Kapitel

Diskutieren Sie mit:

Krystyna Götz, Mitglied des Vorstandes der Europa-Union Kassel

Roland Freudenstein, Politischer Direktor des Wilfried Martens Centre

Michael Stöter, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Vellmar

 

20.15 Uhr Schlusswort, anschließend Get-Together

 

Bitte melden Sie sich bitte schriftlich an. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben. Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung. Es steht nur ein begrenztes Platzangebot zur Verfügung. Fahrt- und Parkkosten können nicht erstattet werden. Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf.

 

Anregungen und Hinweise an uns senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de

 

Europa ist ein Bürgerprojekt und lebt von der gemeinsamen Idee und der Vision eines geeinten Kontinents in Frieden und Freiheit. Neben Wirtschaft und Politik sind wir Bürger(innen) gefordert, Europas Zukunft mitzugestalten. Dass wir heute in Frieden und Sicherheit in Europa zusammenleben, ist nicht selbstverständlich. Obwohl seit jeher ein reger kultureller Austausch und vielfältige Handelsbeziehungen das Leben der Menschen prägten, haben sich die Völker Europas gleichzeitig über Jahrhunderte bekriegt. Unvorstellbare Zerstörungen und unfassbares Leid waren die Folge. Staatsmänner wie Konrad Adenauer und Charles de Gaulle setzten sich mit aller Kraft für ein friedvolles Miteinander ein und legten den Grundstein für ein geeintes Europa.

 

In den vergangenen Jahren sind durch die Finanz- und Wirtschaftskrise, dem Brexit sowie der Flüchtlingskrise Risse innerhalb der Europäischen Union aufgebrochen und haben große Unsicherheiten sowie Unstimmigkeiten sichtbar werden lassen.

 

Deshalb lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung in den kommenden Monaten Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland ein, um die Vision und die Ziele Europas zu diskutieren. Wir möchten erfahren, was Europa für Sie persönlich bedeutet und was Sie sich von Europa erhoffen. Aus der Diskussion sollen Handlungsempfehlungen entstehen, die Anfang 2020 im Rahmen einer großen internationalen Konferenz an die Politik herangetragen werden.

 

Diskutieren Sie mit! Sie sind herzlich eingeladen.

 


 

Studienfahrt ins Deutsche Polen-Institut in Darmstadt 2019

Das Deutsch-Polnische Bürgerforum in der Europa-Union Kassel e. V. plant im Jahr 2019 für seine Mitglieder sowie interessierte Kasseler Bürger eine Studienreise nach Darmstadt ins Deutschen Polen-Institut.

Termin: Sonntag, 17. Februar 2019
Programmbeginn: 14:00 Uhr

PROGRAMM
Geplanter Ablauf im Deutschen Polen-Institut
– Vorstellung des Instituts mit Aussprache – Manfred Mack, wissenschaftlicher Mitarbeiter
– Führung durch die Ausstellung „Juden in Lublin vor dem Holocaust“ - M. Mack
– Kennenlernen der Bibloiothek
– 17.00 Uhr, Teilnahme an der Veranstaltung „Polenlese. Literarische Abende im Schloß: Czesław Miłosz“ im Karl-Dedecius-Saal – Leitung Dr. Peter Oliver Loew

Zugverbindungen:
Hinfahrt / direkte Verbindung
ab KS Wilh. 11:04
an Darmstadt 13.35
Rückfahrt / 1. Umsteigen in Frankfurt
ab Darmstadt 19.30
an KS Wilhelmshöhe 21:19

 

Organisation: Krystyna Götz, Vorstandsmitglied der EU Kassel e.V.

Das Deutsche Polen-Institut in Darmstadt ist ein Zentrum für polnische Geschichte, Politik, Kultur und Gesellschaft und die deutsch-polnischen Beziehungen. Es pflegt die Beziehungen zu dem Nachbarland Polen durch sein Programmangebot vorwiegend in Deutschland. Dabei verbindet es mehrere Aufgaben: Es vereint praxisbezogene Wissenschaft und Forschung, Bildungsangebote für Schulen und Hochschulen, politische Foren, editorische Projekte und öffentliche Veranstaltungen. Das Institut besitzt eine einmalige Spezialbibliothek für polnische Literatur, deutsch-polnische Übersetzungen und Kulturbeziehungen in Geschichte und Gegenwart, die zugleich eine Universalbibliothek für Polen und die deutsch-polnischen Beziehungen ist.


Besonderen Wert legt das DPI darauf, das deutsch-polnische Beziehungsgeflecht in den Kontext der Beziehungen zu anderen Nachbarstaaten und der europäischen Integration zu stellen. Gleichzeitig soll der polnische Beitrag für die europäische Geschichte, Kultur, Politik sowie europäisches Denken untersucht und vermittelt werden. Das 1980 gegründete Institut hat seinen Sitz im Residenzschloß in Darmstadt. Weitere Informationen finden Sie auf der hervorragenden Hompage des Polen- Instituts: https://www.deutsches-polen-institut.de

 

17.02.2019, 17:00 UHR
Polenlese. Literarische Abende im Schloss:
Czesław Miłosz
DEUTSCHES POLEN-INSTITUT, KARL-DEDECIUS-SAAL, RESIDENZSCHLOSS, MARKTPLATZ 15, DARMSTADT
VERANSTALTER: DEUTSCHES POLEN-INSTITUT
Czesław Miłosz
Lesung im Rahmen der Lesereihe: Polenlese. Literarische Abende im Schloss. (Zugang über den Karolinenplatz/Wallbrücke).
In unserer Lesereihe „Polenlese“ wollen wir die schmackhaftesten Früchte vom reichen Baum der polnischen Literatur pflücken. Wir stellen bedeutende, aber auch weniger bekannte Schriftstellerinnen und Schriftsteller vor: Es wird gelesen, gesprochen, diskutiert, und wer möchte, kann auch seinen Lieblingstext mitbringen.
Das neue Jahr beginnt mit Czesław Miłosz. Der begnadete Essayist und Analytiker der kommunistischer Ideologie beschrieb in seinem umfangreichen dichterischen Werk die Abgründe des 20. Jahrhunderts. Nobelpreis 1980.

 


 

Sigmar Gabriel: Herausforderungen für Europa in einer unbequemen Welt

 

Am Dienstag, den 12. Februar 2019, wird Sigmar Gabriel, Mitglied des Deutschen Bundestags, zum Thema "Herausforderungen für Europa in einer unbequemen Welt" sprechen. Die öffentliche Veranstaltung findet ab 18.15 Uhr im Hörsaal 1 des Campus Centers (Moritzstraße 18) statt. Die Veranstaltung wird zusammen von Prof. Dr. Christoph Scherrer und Prof. Dr. Jochen Michaelis mit Unterstützung des International Centers for Development and Decent Work (ICDD) der Universität Kassel organisiert.

 


 

Zum Tode Paweł Adamowicz

Zum Tode Paweł Adamowicz' haben wir unseren polnischen Freunden und Schwesterorganisationen kondoliert:

 

Liebe Mitstreiter, liebe Freunde,

wir, von der Europa Union Kassel e. V. und dem Deutsch-Polnischen Bürgerforum sind fassungslos und tieftraurig über die heimtückische Attacke auf Paweł Adamowicz, den Oberbürgermeister der Stadt Danzig. Unsere Gedanken und unsere aufrichtige Anteilnahme gelten Euch / Ihnen Allen, den Angehörigen, den Danzigern und allen trauernden Bürgern Polens. Paweł Adamowicz hat in den zwei Jahrzehnten seiner Amtszeit Danzig in eine liberale, solidarische, europäische, weltoffene Stadt umgewandelt. Er war ein bürgernaher, europäischer Komunalpolitiker und ein engagierter Brückenbauer des deutsch-polnischen Dialogs. Wir trauern mit Euch / Ihnen um diesen wunderbaren Menschen und den großartigen Danziger Europäer.

 

Verbunden in aufrichtiger Anteilnahme Grüßen wir Euch / Sie

herzlich Hermann Heußner und Krystyna Götz

 

Foto: Rudolf H. Boettcher CC BY-SA 4.0


 

Neujahrsempfang mit 120 Gästen

Am Sonntag, 13. Januar fand der Neujahresempfang der Europa-Union Kassel im Grimm's Bistro mit rund 120 Gästen statt.

 

Nachdem im letzten Jahr die angestammten Räumlichkeiten im Restaurant Prinzenquelle zu klein waren, bedeuten die hohe Besucherzahl und das Mitgliederwachstum, dass wir für den Neujahrsempfang 2020 wieder einen größeren Raum brauchen. Als Festredner sprach unser Vorsitzender Prof. Dr. Hermann Heußner zum Thema Die Europawahl am 26. Mai - Tag der Entscheidung. Außerdem wurde das Programm für die Studienreisen nach Schottland und in den Elsaß vorgestellt.

 

Unser Foto zeigt (v.l.n.r) an der Europa-Flagge: Patrick Hintsche (JEF-Hessen), Renate Fricke (Stadträtin), Timon Gremmels (MdB), Dr. Marlis Wilde-Stockmeyer (Stadträtin), Dr. Jacques Bassock (Stadtrat) und Nicole Maisch (EDIC, RP Kassel).