Die Europahymne

Die Europahymne ist nicht nur die Hymne der Europäischen Union, sondern auch es des 1949 gegründeten Europarates. Die Europahymne ist neben der Europaflagge, dem Europatag (9. Mai), dem Europamotto ("In Vielfalt geeint") und dem Euro eines der offiziellen Symbole der Europäischen Union. 

Die Instrumentalfassung der Ode an die Freude aus dem letzten Satz der neunten Sinfonie Ludwig van Beethovens hat offiziell keinen Text.

1. Strophe
Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum.
Deine Zauber binden wieder,
Was die Mode streng geteilt,
Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

2. Strophe
Freude heißt die starke Feder
in der ewigen Natur.
Freude, Freude treibt die Räder
in der großen Weltenuhr.
Blumen lockt sie aus den Keimen,
Sonnen aus dem Firmament,
Sphären rollt sie in den Räumen,
die des Sehers Rohr nicht kennt.


3. Strophe
Wem der große Wurf gelungen,
eines Freundes Freund zu sein
wer ein holdes Weib errungen,
mische seinen Jubel ein!
Ja, wer auch nur eine Seele
sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wer‘s nie gekonnt, der stehle
weinend sich aus diesem Bund!

 


 

Die ukrainische Nationalhymne: Schtsche ne wmerla Ukrajina

1. Strophe (Deutsch / Aussprache / Ukrainisch)

Liedblatt herunterladen

Die Ukraine ist noch nicht tot, weder Ruhm noch Freiheit,
Schtsche ne wmerla Ukrajiny i slawa, i wolja,
Ще не вмерла України, ні слава, ні воля, 

Das Schicksal wird uns zulächeln, junge Brüder!
Schtsche nam, brattja molodij, usmichnetsja dolja.
Ще нам, браття молодії, усміхнеться доля! 

Unsere Feinde werden wie Tau in der Sonne zugrunde gehen,
Shynut’ naschi worischenky, jak rossa na sonzi.
Згинуть наші воріженьки, як роса на сонці, 

Lasst uns herrschen, Brüder, an unserer Seite!
Sapanujem i my, brattja, u swojij storonzi.
Запануєм і ми, браття, у своїй сторонці! 

Wir werden unsere Seelen und Körper für unsere Freiheit niederlegen
Duschu j tilo my poloschym sa naschu swobodu,
Душу й тіло ми положим за нашу свободу 

Und - zeigen wir, dass wir, Brüder, der Kosakenfamilie!
pokaschem, schtscho my, brattja, kosazkoho rodu.
І — покажем, що ми, браття, козацького роду! 

Wir werden unsere Seelen und Körper für unsere Freiheit niederlegen
Duschu j tilo my poloschym sa naschu swobodu,
Душу й тіло ми положим за нашу свободу 

Und - zeigen wir, dass wir, Brüder, der Kosakenfamilie!
pokaschem, schtscho my, brattja, kosazkoho rodu.
І — покажем, що ми, браття, козацького роду!

Text: Pablo Tschubinskij  / ein Entnograph 1862
Musik: Michajko Werbickij / Kirchenmusiker 1865